Die von CDU und FDP geführte NRW-Landesregierung verbessert durch verschiedene Förderprogramme die Mobilität in Nordrhein-Westfalen. Heute wurden zahlreiche Förderbescheide von NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) an die Verkehrsbetriebe übergeben. 

Der Düsseldorfer CDU-Landtagsabgeordnete Olaf Lehne erklärt: „Auch die Rheinbahn AG in Düsseldorf hat einen Förderbescheid für die geplante Umrüstung von Dieselbussen erhalten. Die Rheinbahn erhält 412.500 Euro für die Nachrüstung von insgesamt 110 Diesel-Bussen mit Abgasnachbehandlungssystemen. Damit ergänzt Nordrhein-Westfalen die Förderung des Bundes in Höhe von 2,2 Millionen Euro für diese Maßnahme. Ich freue mich sehr, dass der ÖPNV in Düsseldorf auf diese Weise klimafreundlicher wird. Die heutige Übergabe der Förderbescheide zeigt, dass die NRW-Koalition weiterhin auf eine umweltverträgliche Mobilität der Zukunft setzt. In ganz NRW werden z.B. Mobilstationen und vernetze Mobilität gefördert.

 
Für die Landesregierung aus CDU und FDP ist es besonders wichtig, allen Menschen Zugang zur Mobilität zu ermöglichen. So wird u.a. auch der barrierefreie Ausbau von Bushaltestellen in NRW gefördert. Die Verbesserung der Luftqualität in den Städten kann nur durch ein Zusammenspiel aller Verkehrsträger ermöglicht werden, deshalb ist die Förderung solcher Projekte im Hinblick auf eine zukunftsfähige Mobilität besonders wichtig.“
 
Hintergrundinformation:
Der Vorstandsvorsitzende der Rheinbahn AG Düsseldorf, Klaus Klar, hat heute im Verkehrsministerium NRW den Förderbescheid von Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) erhalten.
 

Nach oben