Die Landesregierung NRW unterstützt Theater und Orchester mit mehr als 7,3 Millionen Euro

Die nordrhein-westfälische Landesregierung unterstützt kommunale Theater und Orchester sowie die Landestheater und -orchester durch den Kulturstärkungsfonds. 

Der Düsseldorfer CDU-Landtagsabgeordnete Olaf Lehne erklärt: „Die Theater und Orchester in Nordrhein-Westfalen leiden durch die Corona-Pandemie unter erheblichen Mindereinnahmen. Die Landesregierung stellt nun durch den Kulturstärkungsfonds Mittel in Höhe von mehr als 7,3 Millionen Euro zur Verfügung, um die Liquiditätsengpässe der Kultureinrichtungen zu beheben. Ich freue mich, dass die Deutsche Oper am Rhein Theatergemeinschaft Düsseldorf-Duisburg und das Düsseldorfer Schauspielhaus von dieser finanziellen Unterstützung profitieren. So kann die künstlerische Arbeit unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie wieder ermöglicht werden.

 
Die Kunst- und Kultureinrichtungen benötigen in dieser außergewöhnlichen Zeit vor allem Stabilität und Planungssicherheit. Diese geben wir ihnen durch die Mittel des Kulturstärkungsfonds. So kann der Proben- und Spielbetrieb perspektivisch wieder aufgenommen werden. Insbesondere die Arbeit der Künstlerinnen und Künstler sowie der Beschäftigten vor und hinter den Kulissen ist somit abgesichert.
Der Kulturstärkungsfonds ist Teil des Stärkungspaktes Kunst und Kultur der Landesregierung, welches insgesamt Mittel in Höhe von 185 Millionen Euro bereitstellt. Darin enthalten ist das Stipendienprogramm Auf geht’s mit einem Budget von 105 Millionen Euro für freischaffende Künstlerinnen und Künstler.
Durch die erarbeiteten Hygiene- und Abstandskonzepte haben die Kultur- und Theatereinrichtungen bewiesen, dass der Schutz aller Besucherinnen und Besucher an erster Stelle steht. Mit der finanziellen Förderung greifen wir ihnen nun tatkräftig unter die Arme.“ 
 

Nach oben