Die Landesregierung hat den „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier 2018“ veröffentlicht. Mit einem Fördervolumen von 61,7 Millionen Euro werden 66 Initiativen aus 60 Kommunen gefördert, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken.

Olaf Lehne MdL erläutert: „Ob öffentliche Bildungs- und Begegnungseinrichtungen, Bürgerhäuser und Stadtteilzentren, Sportanlagen, Spielplätze oder Parks – mit dem Förderprogramm wird das soziale Leben vor Ort ganz konkret gestärkt. Auch Düsseldorf profitiert von der Förderung.“ Rund 662.000 Euro fließen in die Erweiterung der Spieloase Bilk. Die Erweiterung der Spieloase Bilk erfolgt im Bereich einer zurzeit leerstehenden Halle (Brunnenstraße 65) auf einem ansonsten abgerissenen Gewerbekomplex, auf dem zukünftig ein Wohnquartier mit 350 WE errichtet werden soll. Weitere 91.000 Euro fließen in die Umgestaltung der öffentlichen Grünanlage vom Lierenfelder Platz. Damit wird der Ausbau einer zentralen öffentlichen Grünfläche zu einem Knoten- und Treffpunkt mit hinreichender Aufenthaltsqualität und Funktionalität gefördert. Das ist eine gute und nachhaltige Unterstützung für die soziale Infrastruktur.

Hintergrund:
Das „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier 2018“ beläuft sich in diesem Jahr insgesamt auf eine Summe von 61,7 Millionen Euro, an der sich das Land Nordrhein-Westfalen mit 9,3 Millionen Euro, der Bund mit 46,2 Millionen Euro und die Kommunen mit 6,2 Millionen Euro beteiligen. Wie bereits im Jahr 2017 war das Programm auch im Jahr 2018 fünffach überzeichnet, was eine Auswahl der eingegangenen Projektanträge erforderlich gemacht hat. Die geförderten Initiativen finden Sie auf der Seite des Ministeriums: www.mhkbg.nrw.de

Nach oben